über die Integrative Tanztherapie
 

Ich glaube, dass wir unser Leben zu gleicher Zeit auf zwei Ebenen leben: In der Endlichkeit und in der Unendlichkeit unseres Daseins. Wenn es uns gelingt, diese beiden Seiten unseres Wesens ineinander zu integrieren, einen Hauch von Ewigkeit in unser zeitlich begrenztes Dasein einzubringen – mit beiden Füssen in unserer Erde verwurzelt dennoch zu träumen, dann könnten wir ein Ganzes werden, erhielten die Fähigkeit, ganzheitlich zu leben.

 

(Trudi Schoop)

 

So arbeite ich als Integrative Tanztherapeutin:

 

Ich biete Integrative Tanztherapie für Erwachsene als Einzeltherapie und als Gruppentherapie an. Für Erwachsene und Jugendliche mit Essstörungen und/oder Körperschemastörungen biete ich zudem auch Körperbildtherapie, ebenfalls als Einzeltherapie und als Gruppentherapie, an.

 

Als Integrative Tanztherapeutin arbeite ich phänomenologisch und prozessorientiert. Ich nutze neben Bewegung und Musik auch weitere kreative Medien, wie zum Beispiel das Malen oder Schreiben oder die Arbeit mit Objekten oder in der Natur. Das ist durch das Menschen- und Weltbild der Integrativen Tanztherapie bedingt. So wird der Mensch in der Integrativen Tanztherapie grundlegend als Mit-Mensch, also in den vielfältigen emotionalen, körperlichen, ökologischen, politischen und sozialen Raum-und-Zeit-Gefügen seines Lebens, betrachtet. Zu dieser Vielfalt des Lebens passt ein sinnhaft abgestimmtes therapeutisches Vorgehen, das sowohl die Sprache als auch verschiedene weitere Medien nutzt. 

Hier kann die Integrative Tanztherapie hilfreich sein:

 

Da Krankheit und Gesundheit ein Kontinuum sind, in dem sich alle Menschen bewegen, kann Integrative Tanztherapie in verschiedenen Lebenslagen und zu verschiedenen Lebensfragen ein fördernder und unterstützender Zugang sein, um ein stimmiges Gleichgewicht im Leben (wieder) zu finden. Hierzu arbeite ich als Integrative Tanztherapeutin übungs- und erlebniszentriert sowie konfliktaufdeckend. So eignet sich die Integrative Tanztherapie unter anderem für Menschen mit:

  • Ängsten

  • Burn Out/Erschöpfung

  • Essstörungen

  • langanhaltender Trauer

  • leichten bis mittelschweren Depressionen

  • psychosomatischen Beschwerden

  • Spannungszuständen

  • Stress

  • Zwängen

  • in Lebensübergangsphasen

Wenn Sie Freude an Bewegung und Tanz haben und über Ihren Körper sich selbst und den Themen Ihres Lebens näher kommen möchten, kann Integrative Tanztherapie eine geeignete therapeutische Methode für Sie sein. Sie können mich gerne kontaktieren, um mehr zu erfahren und wir können in einem persönlichen Vorgespräch Ihre individuellen Fragen klären.

Weitere Informationen zur Integrativen Tanztherapie:

Integrative Tanztherapie ist eine therapeutische Methode, die das Verfahren der Integrativen Therapie mit dem Tanz vereint.

 

Integrative Therapie gehört zu den Humanistischen Therapieverfahren. Sie wurde von Hilarion Petzold und seinen Mitarbeitenden in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelt. Informationen zur Integrativen Therapie finden Sie über die Europäische Akademie für biopsychosoziale Gesundheit, Naturtherapien und Kreativitätsförderung/Fritz Pearls Institut.

Informationen zur Integrativen Tanztherapie finden Sie über die Deutsche Gesellschaft für Tanztherapie.

 

Weitere Informationen zur Tanztherapie finden Sie über den Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschlands.